Urlaub im Saarland

Im Südwesten von Deutschland, liegt das Saarland. Es grenzt auch direkt an Frankreich. Deswegen bekommt man dort schon ein wenig französischen Flair zu spüren. Gemeinsam mit Luxemburg, Lothringen, Wallonien und dem Rheinland Pfalz bildet das Saarland die Großregion Saar-Lor-Lux. In Saarland werden Kunstliebhaber auf ihren Geschmack kommen. Hier gibt es wirklich sehr viel über Literatur, bildende Kunst, Musik und vieles mehr.

Zahlreiche Künstler haben dort ihre Werke ausgestellt und nehmen an Lesungen teil. Aber auch die Baudenkmäler sind nicht zu verachten. Keltische und römische Ausgrabungen sind genauso interessant wie der Hunnenring in Otzenhausen. Der barocke Ludwigsplatz samt Kirche in der Stadt Saarbrücken sind auch ein Highlight. Wer einmal im Saarland ist, sollte sich auf jeden Fall folgende Orte anschauen. Den Mosaikboden in Perl, die Weltkulturerbe Hüte Völklinger, den Kulturpark Bliesbruck-Reinheim und noch einiges mehr. Die Kunstsammlungen selbst, findet man direkt im Saarlandmuseum wieder. Gemälde ohne Ende kann man dort betrachten.

Aber auch das Theater und der Film sind im Saarland sehr bekannt. Man kann also wirklich einiges erleben, wenn man dort Urlaub macht. Weniger Interessant ist das ganze für Kinder. Eher für das ältere Semester, das es wirklich fast nur um Kultur und Kunst geht. Wer aber ein Liebhaber ist, wird dort sicher eine Menge Freude haben.  Die örtlichen Hotels und Pensionen, haben natürlich auch passende Übernachtmöglichkeiten. Für jedes Budget gibt es sicherlich das richtige Zimmer. So können auch Kunststudenten in Saarland die tollen Sammlungen entdecken und wieder etwas neues dazu lernen.